Aus dem “Sonderplan der Gemeinschaftsaufgabe für Agrar- und Küstenschutz” (GAK-Sonderplan) stehen für 2021 wieder spezielle Fördermittel zur Verfügung, die für die Umsetzung von Kleinprojekten genutzt werden können. Dieses auch als “Regionalbudget” kommunizierte Förderinstrument wird exklusiv in LEADER-Regionen in NRW angeboten und über die jeweiligen Regionalmanagements abgewickelt. Für die Träger der Kleinmaßnahmen bietet das “Regionalbudget” eine rasche, relativ unkomplizierte finanzielle Unterstützung. Dennoch gilt es dabei, einige Formalia zu berücksichtigen und sich an die Spielregeln zu halten, die bei Fördermaßnahmen einfach nötig sind, um alle eingebundenen Partner abzusichern.

Ab sofort können Vereine, Einrichtungen und Einzelpersonen Förderanträge für Kleinprojekte bis 20.000 Euro Gesamtkosten beim Regionalmanagement der LEADER-Region „Leistende Landschaft e.V.“ einreichen. Unterstützt werden Maßnahmen und Anschaffungen mit einem Fördersatz von max. 80%, die die LEADER-Ziele verfolgen: die Region als Lebens-, Arbeits-, Erholungs- und Naturraum sichern und weiterentwickeln.

Gegenstand der Förderung können Infrastrukturmaßnahmen, wie z.B. Bänke, Sitzgruppen, Hinweistafeln sein. Aber auch Ausstattungen für Spiel- oder Mehrgenerationenplätze sowie Museen oder Dorfgemeinschaftshäuser sind denkbar.

Unten im Downloadbereich finden Interessierte alles Wissenswerte rund um die Kleinmaßnahmen sowie verschiedene Formulare, die für eine Beantragung des Regionalbudgets nötig werden.

Wir informieren Sie auch gerne persönlich und beantworten konkrete Fragen während einer digitalen Informationsveranstaltung, die als Videokonferenz (mit dem Programm Zoom) bequem über das Internet von zuhause aus besucht werden kann. Diese findet statt am Mittwoch, den 27. Januar 2021 um 18:30 Uhr. Anmeldung bis zum 25. Januar per Mail an info@leader-leila.de. Wer sich anmeldet, erhält kurz vor der Veranstaltung einen Einladungslink.

Hier die wichtigsten Informationen in aller Kürze:

  • Anträge für den Aufruf “Kleinprojekte 2021” können ab sofort bis spätestens zum 28. Februar 2021 eingereicht werden – benutzen Sie dazu bitte das offizielle Antragsformular unten; später eingehende Anträge können leider nicht berücksichtigt werden!
  • Kleinprojekte dürfen ein Gesamtvolumen von 20.000 €  nicht überschreiten
  • der Fördersatz beträgt bis zu 80 % (also max. 16.000 € pro Maßnahme) – die restlichen 20 % muss der Antragsteller als Eigenmittel aufbringen; ein geringerer Fördersatz kann im Einzelfall bestimmt werden.
  • gefördert werden bevorzugt investive und schnell umsetzbare Maßnahmen
  • mit dem Antrag werden gewisse verbindliche Anhänge (z.B. Angebote für die beantragten Leistungen, die sog. Kostenplausibilisierung) sowie ggf. verschiedene ergänzende Dokumente nötig (z.B. Nutzungs- und Gestattungsverträge für die Flächen, auf denen die Maßnahme stattfinden soll); Hinweise dazu finden Sie in den Informationsblättern unten
  • für einen Zeitraum von bis zu 12 Jahren muss eine Instandhaltung geförderter Gegenstände gewährleistet sein (Bindungsfrist)
  • Kleinprojekte müssen innerhalb des bewilligten Kalenderjahres bis spätestens zum 15.11. umgesetzt und mit dem Regionalmanagement abgerechnet werden

Die Projektauswahl erfolgt durch das Projektauswahlgremium der LEADER-Region Leistende Landschaft e.V. im März 2021 im Rahmen des zur Verfügung stehenden Budgets. 

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung.

Hier finden Sie alle relevanten Informationen und Dokumente zum Download:

den Förderantrag, den Sie an das Regionalmanagement richten; ggf. sind weitere individuelle Anhänge nötig
(Falls das Formular für Sie nicht funktioniert, melden Sie sich bitte bei uns, dann senden wir Ihnen eine alternative Datei zu)

– einen Informationsüberblick, der das Antrags- und Auswahlverfahren der Kleinprojekte erläutert und eine Checkliste der mit dem Förderantrag einzureichenden Unterlagen beinhaltet

ein Formular für Ihren Kosten- und Finanzplan zum Projekt (muss mit dem Förderantrag eingereicht werden)

– eine Vorlage für einen Nutzungs- und Gestattungsvertrag, falls Ihr Projekt auf fremdem Grund und Boden umgesetzt werden soll

– die offizielle Richtlinie zum Förderprogramm aus dem MUNLV NRW