19 Kleinprojekte in der LEADER-Region Leistende Landschaft wurden vom Projektauswahlgremium aus insgesamt 45 Bewerbungen ausgewählt und gehen jetzt in die Umsetzung.
Alle 19 Projekte stellen wir Ihnen nach und nach hier vor.


Der Verein Grow Holt e.V. errichtet eine „Tauschhütte mit Leseecke“ für Bücher, Spiele, CD´s und DVD´s

Equipment für „Kultur mit und nach Corona“ konnte der Verein Kulturunterstützung linker Niederrhein e.V. anschaffen und verleiht es jetzt auch an andere Vereine.

Die „Gelderner Kisten“ der Ideen- und Mitmachwerkstatt (IMI) bringen grüne Vielfalt in de Gelderner Innenstadt.


Ein Streichelzoo entsteht in der Nähe eines Bauernhofes mit Hofladen. Matthias Baaken freut sich auf fröhliche Besucher jeder Alters.


Ein Habitatprojekt für Wildbienen und andere Insekten wird von Claudia Blauert am World House in Wetten umgesetzt. Außerdem wurde ein mobiler Wildbienenlehrpfad angeschafft, der bei der Landpartie am Niederrhein erstmals dem Publikum präsentiert wurde.

Die Stadt Geldern macht die ehemaligen Festungsanlagen der mittelalterlichen Siedlung mit einem Festungswanderweg sichtbar. Es wird eine Beschilderung mit QR-Codes zu den Themen „Hören“, „Lesen“ und „Erleben“ geben.


Regionalbudget ermöglicht unkomplizierte Projektförderung

Aus dem “Sonderplan der Gemeinschaftsaufgabe für Agrar- und Küstenschutz” (GAK-Sonderplan) stehen für 2021 wieder spezielle Fördermittel zur Verfügung, die für die Umsetzung von Kleinprojekten werden. Dieses „Regionalbudget” wird exklusiv in LEADER-Regionen in NRW angeboten und über die jeweiligen Regionalmanagements abgewickelt. Für die Träger der Kleinmaßnahmen bietet das “Regionalbudget” eine rasche, relativ unkomplizierte finanzielle Unterstützung.

Vereine, Einrichtungen und Einzelpersonen waren aufgerufen Förderanträge für Kleinprojekte bis 20.000 Euro Gesamtkosten beim Regionalmanagement der LEADER-Region „Leistende Landschaft e.V.“ einzureichen. Unterstützt werden Maßnahmen und Anschaffungen mit einem Fördersatz von max. 80%, die die LEADER-Ziele verfolgen: die Region als Lebens-, Arbeits-, Erholungs- und Naturraum sichern und weiterentwickeln.

Gegenstand der Förderung können Infrastrukturmaßnahmen, wie z.B. Bänke, Sitzgruppen, Hinweistafeln sein. Aber auch Ausstattungen für Spiel- oder Mehrgenerationenplätze sowie Museen oder Dorfgemeinschaftshäuser sind denkbar.

Für 2021 sind die Mittel für Kleinprojekte ausgeschöpft. Es ist aber möglich, dass auch in kommenden Jahren wieder Mittel für Kleinprojekte zur Verfügung stehen. Die notwendigen Formalia werden dann vergleichbar sein. Interessierte sind jederzeit eingeladen Kontakt mit dem Regionalmanagement aufzunehmen und sich zur Förderfähigkeit und Umsetzbarkeit eigener Ideen beraten zu lassen.

Wichtige Informationen zur Förderung von Kleinprojekten aus dem „Regionalbudget“
– ohne Anspruch auf Verbindlichkeit für kommende Jahre:

  • Kleinprojekte dürfen ein Gesamtvolumen von 20.000 €  nicht überschreiten
  • der Fördersatz beträgt bis zu 80 % (also max. 16.000 € pro Maßnahme) – die restlichen 20 % muss der Antragsteller als Eigenmittel aufbringen; ein geringerer Fördersatz kann im Einzelfall bestimmt werden.
  • gefördert werden bevorzugt investive und schnell umsetzbare Maßnahmen
  • mit dem Antrag werden gewisse verbindliche Anhänge (z.B. Angebote für die beantragten Leistungen, die sog. Kostenplausibilisierung) sowie ggf. verschiedene ergänzende Dokumente nötig (z.B. Nutzungs- und Gestattungsverträge für die Flächen, auf denen die Maßnahme stattfinden soll); Hinweise dazu finden Sie in den Informationsblättern unten
  • für einen Zeitraum von bis zu 12 Jahren muss eine Instandhaltung geförderter Gegenstände gewährleistet sein (Bindungsfrist)
  • Kleinprojekte müssen innerhalb des bewilligten Kalenderjahres bis spätestens zum Mitte November umgesetzt und mit dem Regionalmanagement abgerechnet werden

Die Projektauswahl erfolgt durch das Projektauswahlgremium der LEADER-Region Leistende Landschaft e.V. im Rahmen des zur Verfügung stehenden Budgets. 

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung.

Hier finden Sie alle relevanten Informationen und Dokumente zum Download:

den Förderantrag, den Sie an das Regionalmanagement richten; ggf. sind weitere individuelle Anhänge nötig
(Falls das Formular für Sie nicht funktioniert, melden Sie sich bitte bei uns, dann senden wir Ihnen eine alternative Datei zu)

– einen Informationsüberblick, der das Antrags- und Auswahlverfahren der Kleinprojekte erläutert und eine Checkliste der mit dem Förderantrag einzureichenden Unterlagen beinhaltet

ein Formular für Ihren Kosten- und Finanzplan zum Projekt (muss mit dem Förderantrag eingereicht werden)

– eine Vorlage für einen Nutzungs- und Gestattungsvertrag, falls Ihr Projekt auf fremdem Grund und Boden umgesetzt werden soll

– die offizielle Richtlinie zum Förderprogramm aus dem MUNLV NRW