Tourismusregion Niederrhein: „Stärker gemeinsam!“

Am IHK-Forum „Tourismusregion Niederrhein – es geht nur gemeinsam“ im Hugo Junkers Hangar in Mönchengladbach nahmen zahlreiche kommunale Touristikerinnen der LEADER-Region „Leistende Landschaft“ teil. „Stärker gemeinsam!“, darin sind sich die Teilnehmerinnen vom Niederrhein einig. Der Erfolgsansatz der Vernetzung gilt nicht nur für LEADER, sondern in besonderem Maße für den Tourismus. In seinem Vortrag „Tourismusregion Niederrhein – Erfolgsfaktoren und Hemmnisse der interkommunalen Zusammenarbeit“ hob der Direktor des Instituts für Management und Touristik der Fachhochschule Westküste, Prof. Bernd Eisenstein, Netzwerke und freiwillige Kooperationen als zentrale Faktoren für ein erfolgreiches Destinationsmanagement hervor.

In der LEADER-Region werden derzeit in Zusammenarbeit mit den kommunalen Touristikfachleuten und Wirtschaftsförderern Projekte entwickelt, die zielübergreifend eine Vielfalt touristischer Themen berühren: z.B. regionale Rad, Themen-, Pilgerwege, Schaffung von Informationszentren, Einbindung in die touristische Destination Niederrhein und die geplante Dachmarke der Niederrhein Tourismus GmbH, Vermarktung der Region sowie Qualifizierung / Fortbildung von Unternehmen und Gästeführern.

Begeisterte Netzwerkerinnen (v.l.): Paraskevi Malliaridou und Ulrike Cronen (Nettetal), Martina Baumgärtner (Niederrhein Tourismus), Nicole Wagener (Kevelaer), Annika Humble und Margret Linßen (Straelen), Simone Schönell (Lei.La)

Kristin Hendriksen, Regionalmanagerin der Region "Niederrhein: natürlich lebendig!" und Simone Schönell, Regionalmanagerin der Region "Leistende Landschaft" unterwegs für den Tourismus in der Region


Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.